/'angstalt/ -- [home]
unterstützung
mehrwortwollend
vage skizzen und umrisse
aktuell
weiterweltenweiter
werkschau
some rights reserved
© 1995—2017 /'angstalt/
[impressum] · [print]
english
 
herzwuesten
:: gedichte :: infos ::

zur blütezeit in herzwüsten

ein floristisches handbuch zur steingärtnerei

m.
(6. mai 1999)

herzwuesten (erstauflage)

pdf [download] als .pdf

etwa 50 gedichte in acht kapitakten, mit einer agenda und einem ausblick. die limitierte erstauflage erschien am 6. mai 1999 auf blauem, transparentem marmorpergament und war bereits wenige wochen später vergriffen.
wegen vermehrter anfragen sah der februar 2000 das erscheinen einer zweiten auflage, dieses mal auf blauem granitpapier.

abbildungen:

:: presse ::

zu m.'s erstem gedichtband schrieb bettina glas im 'orkus' (ausg. 4/99):

»allen orkuslesern, die sich in unserem magazin vor allem auf den 'gedanken'-seiten zuhause fühlen, möchte ich ein büchlein empfehlen, das es wert ist, eigens dafür ein schatzkistlein zu bauen: m. hat hier seine lyrik zusammengestellt, die so unbeschreiblich schön, tief und voller leben ist, daß es mir kaum möglich ist, mit worten zu beschreiben, was m. mit worten alles auszudrücken vermag. ich möchte euch deshalb gerne kurz die geschichte erzählen, wie dies alles begann: als ich die gedichtezuschriften für unseren "gedanken"-gedichteband durchlas, fiel mir eine karte in die hand, die ein kurzes gedicht enthielt, das in wenigen worten unglaubliche kraft besaß. das gedicht fand seinen platz in unserem büchlein, welches wir euch auf dem wave gotik treffen in leipzig vorstellten. dort sah auch m., daß sein gedicht veröffentlicht war und sprach mich daraufhin an. wir hielten nach leipzig weiterhin schriftlichen kontakt und ich durfte mehr von seinen werken kennenlernen. so entstand die idee, sie in einem buch zusammenzufassen, um mehr menschen an diesen gedichten teilhaben zu lassen. und das endprodukt halte ich nun in meinen, zugegebenermaßen etwas zitternden, händen. es ist etwas ganz besonderes geworden: m. hat herz und seele für uns geöffnet und sie in dieses buch gelegt. in neun kapiteln eröffnet sich dem leser eine welt, in die man vorsichtig und schüchtern eintritt, um sie niemals mehr verlassen zu wollen. wenn ihr zu den menschen gehört, die nicht in der oberflächlichkeit und hetze unseres kommunikationszeitalters versinken möchten, wenn ihr mit den menschen, die euch umgeben, leben möchtet und nicht neben ihnen her, werdet ihr in diesem buch worte finden, die euch aus der seele sprechen. ich möchte gerne etwas aus »zur blütezeit in herzwüsten« zitieren und kann aufgrund des eng bemessenen raumes nur ein kurzes gedicht auswählen (m., du verzeihst, es ist natürlich nur ein winziger einblick, den ich hier geben kann):

sie spricht nicht zuviel
und sie zu vertehen
ist wie einen traum zu deuten

sagt ganze welten
ohne worte
belebt sie den raum

wir verschwiegen uns die zeit
schätzten uns nicht glücklich
sondern waren es einfach

eichten die sinne
öffneten uns
und waren frei!

so liebevoll wie seine lyrik, und mit sinn für die wesentlichen kleinigkeiten des lebens ist auch die graphische gestalltung von m.'s büchlein. die schönheit besteht nicht im üppigen schwelgen, sondern in der zurückhaltend-sorgfältigen auswahl von pergament, schrift und einband. das im eigenverlag erschienene buch ist gestaltet wie ein selbstgemachtes geschenk, für einen menschen, den man besonders gerne mag. [.bestelladresse.] ich lege dieses ganz spezielle buch direkt von meinem herzen an das eurige.«
(bettina glas)